Die Fußreflexzonenmassage (FRZM) ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Therapie entwickelt hat. Sie hat zwar ihren Ausgangspunkt am Fuß, bewirkt jedoch mehr als eine übliche Fußmassage. In den Reflexzonen des Fußes spiegeln sich die Organe unseres Körpers wider. Zahlreiche feinste Nervengeflechte durchziehen die Fußsohle, die dadurch mit Informationen aus dem ganzen Körper versorgt wird. Über direkte und indirekte Reflexbögen des zentralen Nervensystems werden vielfältige Querverbindungen zu den verschiedensten Innenorganen und Geweben hergestellt. Die Fußreflexzonentherapie gehört in den Bereich der Komplementärmedizin, die die Selbstheilungskräfte des Menschen fördert und nicht einseitig seine Symptome und Krankheiten bekämpft. Sie kann als eigenständige Behandlung oder in Kombination mit anderen Methoden angewendet werden.

Welche Möglichkeiten bietet die Fußreflexzonenmassage?
Die Möglichkeit der Diagnose:

  • als Früherkennung von Störungen
  • als Beweis für bestehende Erkrankungen
  • Überblick über die Gesamtheit der Schwachpunkte im Organismus
Die therapeutische Anwendung:
  • als Haupttherapieform bei leichteren Erkrankungen
  • als Vorsorge
  • begleitend zu anderen Therapien
  • als Nachsorge
Als natürlicher Heilimpuls:
  • durch den gesetzten Reiz über die Fußreflexzone kann eine Heilung auf natürliche Art und Weise eingeleitet werden.
Eine „organferne“ Anwendung:
  • Die Einwirkung erfolgt nicht unmittelbar am erkrankten Organ selbst, sondern es handelt sich um eine „organferne“ Anwendung, welche über Reflexbögen wirkt.
Die Behandlung

Der Therapeut erspürt, ertastet die Fußsohle. Welche Organe besonders belastet sind, erkennt er an den schmerzhaften Reaktionen des Patienten und am Tastbefund. Die Massage kann zu einer besseren Durchblutung und Versorgung der Organe führen, sie aktiviert die Lebensenergien, regt die Selbstheilungskräfte an und stärkt die Abwehrkräfte.

Die Fußreflexzonen-Massage kann helfen bei:
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und bei Gelenkschmerzen
  • Kreislaufproblemen
  • Verdauungsstörungen
  • Menstruationsschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Verspannungen
  • Allergien
  • grippalen Infekten
  • Bronchitis
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Blasenentzündungen
  • Psychischen Problemen
  • Die Fußreflexzonentherapie ist eine erfolgreiche aber nebenwirkungsfreie und sehr schonende Methode.